Glaube Liebe Schraube

Schraub dich in das Gewinde
Ist es auch beschädigt,
Wurde es auch eigensinnig betätigt

Verwende alle die
Schon festgestellten Schrauben
Um an klemmenden Stellen
Noch an die Drehung zu glauben

Es hilft keine Hektik bei
beschädigten Gebinde
Stockt der Weg gewaltig
Und der Schraubende
Droht gewalttätig zu werden

Doch an dieser Stelle vom Weg
Fragt ängstlich das Gewinde
Wie man den zerstörerischen Griff
Wohl überwinde?

Man könnte neu ansetzten,
Hilfe holen oder nur schmieren
Hauptsache nicht wie manche
Versumpfte Karren
In Festgefahrenheit sich verlieren

Dann setzt man neu an
Und man hat geschmiert
Wobei die Hoffnung größer wird
Doch des Vorgangs Überwinder-Geist
Macht ruhige Hand und gute
Führung erzittern
Und Macher-Geist am Ende
Des Tages verbittern

Beschädigte Wege prägen die Seele
Nun sage mir Schraube wo ist
Nach all dem Schrammen dein Glaube?

Beschädigt sagst du wie das Gewinde.
Doch du fragtest nach dem Wo?

Ich sag in Hoffnung weil ich jetzt sanfter im unverfügbaren Gewinde
Mich an die erste Liebe rückverbinde.

Daniel Baz 2011

Sie hat sich nie verliebt!

Liebe=Mut
Sie gleicht der Ehe zwischen Hartmut und Weichmuth

Ist Gleichmut
Gültig durch die Hochzeit
Von Güte und Gerechtigkeit

Getraut durch
Gott im Gewand seiner Menschlichkeit

Ein Ritterschlag
Von Ewigkeit zu Ewigkeit
Liebe gleicht Mut
Der mitten im Tun nichts scheidet nichts tut

demütigem Mut
Zwischen Hartmut
Und Weichmuth
Liebe ist schwierig
Zwischen Güte und
Gerechtigkeit
Bringt sie viel Leid

Währt sie doch allein
In Ewigkeit ein, braucht sie doch viel Geduld und Zeit bis sie zuzweit gedeiht

Ist man sie nicht gewohnt bleibt man lieber von ihr verschont

Der die in Herrlichkeit thront nicht in kleinen
Herzen wohnt
sich nicht für den Beutel lohnt

Die das Dunkle und Träge in ihrer
Majestät beherrscht
Und mit dem Licht
Nie verschont

Die dem Nichts will
Alles gibt und dem der alles will auch alles gibt

Sie hat sich nie verliebt

Sie ist wie die Sonne
reich das wir ihre Strahlen sind zeigt wie weit wir ausgestrahlt sind
Jetzt wo die Nacht
Der Mondenschein beginnt