Eitelkeit

Du Kleid das die Zeit
zerscheid
Eitelkeit Gefühl für sich selbst
Das an der Welt zerschellt

die begegnet und wenn dein Ausflugsvormittag
verregnet und das Öl
das du brauchst
Deine Flügel verklebt

Stell dir vor das du betest,
Denn du betest!

Weil deine Eitelkeit wie ein glänzendes
Panzerkleid alle Welt hervorruft
Die ihr Herr werden will-
Herrscht in ihr nur der Widerstreit

Eitelkeit du Kleid das die Zeit
geteilt zerschneidet,
Entschieden an die Welt gebunden
Bis einer von beiden sich ergibt und verschwindet

Eitelkeit du blutende Farbe der Eigensinnigkeit weder weit noch breit,
Zielscheibe zeugst du von einem
Stolzen Weg voller Leid

Eitelkeit Im Beziehungsystem gib dich dem was du gerufen hast hin.


Ich weiß du betest.
auch wenn ich ungebeten bin.

Dani 07.04.16