Postdemokratie

“Der Leuchtturm der Demokratie ist kollabiert” (Marcus Klöckner, Zombie-Journalismus)

Demokratie deine Institutionen

Stehen da wie Säulen von Ruinen

150 Jahre Glasnost und Perestroika Offenheit und Umgestaltung

Biopolizei im Technotop fährt vorüber in elektrischen Limosinen

Wie außen so innen?

Die Menschen kümmern sich nur noch um sich Blumen und Arbeitsbienen

Biedermeier und Brandeins

Alles in Ästhetik ersoffen

Politikemos:

Manche fahren wie Demokratie- Beduinen die großen Stämme suchend auf Parteitage, Demos

Es fröstelt sie Innen

Christenkreuz:Wir wollen nichts tun doch alles hoffen

Tun wir betroffen von Ängsten und Worten besoffen

60er die WIR-Dekade

70er die Ich-Dekade

80er die Mich-Dekade

Ab 89 nur noch Ich, Ich, Ich

Postdemokratie-Soli:

VOLK aus der Wüste des Satteliten- Sozialismus

Du gabst 1848, 1990 den goldenen Schuss

Gorbi wollte Demokratie

Landmaschinenmechaniker

Statt Bruno Banani

Doch Jetzt sowohl Unterhose

Als auch dicke Hose

Mit Angst und Geld gepimpt

Im Zentrum des Imperiums

Wird jeder geimpft

Selbstschutz-Manie

Demos deine Beobachter stehen unter Schock

Die Brandeins-Biedermeier geben sich wie Drogendesigner

Adonis gibt dir gern den Pflock

Globales Dorf-Dialektik:

Mauern und Zäune und Waldkameras für Außenbereichsbäume

Postdemokratie in Wachstumsmanie

Hier herrscht die Wand und die steht unter Schock

Corona-Monarchie:

das Parlament ist so ohnmächtig

so korrupt wie noch nie

Demokratie:

der sogenannte Souverän aphatisch und arbeitsstumpf in Agonie?

Der Kopf ist ab es richtet der Rumpf, Haschisch macht die Schmerzen stumpf

Zwischen Ami go home und home grown has their exception been shown

Die unfröhliche Wissenschaft sinnlos in Stoffe vergraben

Freut sich auf sinnliche Sinnsuche beim Naturburschen Lanz heut abend

Hyperdemokratie:

Mediendemokratie alles sinnlich erforschte mit ihrem technischen Zeitbild

Untergrabend

Zahlenmeister:

deine Kains-Welt schlägt keine Welt

Lebensphilosophie:

Lenz, Agamben und Dylan Überschreiten empathisch-dramatisch

Den Rubikon tun es um

Der Wahrhaftigkeit Willen

Nicht um Anerkennung und Lohn

Performant und polyvalent

Im Monopol der digitalen Diktion

Augustus:

Ja heute Abend wird in den Ruinen ein großes Fest gespielt

Technokratie deine Institutionen

Stehn da wie Säulen von Ruinen

Ein Fest:

Wie es im Wir verbundene Wesen einstmals hatten

ROMANTIKER SAGEN IMMER

NOCH HABEN….

“Ich bin der Glanz der Glänzenden, der Würfel in Betrügerhand, Ich bin Sieg und Entschlossenheit, die Wahrheit dem, der zu ihr stand

(Bagavadgita, Zehnter Gesang, Vers 36)

Spiegel-Online

Warum verfängt man sich im Netz der Schuld, wird ungerecht ohn Rechenschaft? Krishna spricht:

“Das ist die Gier das ist die Wut
Erwachsen aus der “Leidenschaft”,
Sie ist ein schlimmer Bösewicht,
Ein Feind der alle Leiden schafft.”

Es begann als die Großen ins Internet zogen und die Gutenberg-Galaxis
Wurde wie von Oben
In den Server-Raum gehoben

Alle waren froh, die nicht Papiertiger waren
Antibürokraten
Und Freunde des bequemen Austauschs von Stoffen und Waren

Dann ging es weiter als nicht Alle in den Wolkenraum wollten
Doch es mangelte an Speicherplatz
Und ist es nicht schön zu teilen
deinen Schatz?

Jetzt suchten dir versuchen die Welt zu lenken nicht mehr nach Geheimdokumenten
Sondern nach Algorihtmen-Elementen

Dann rangen der Expressionismus der Daten und das besondere Individuum
Es siegten Programme die Massen
verbinden der
Mensch schien am Verschwinden

Global Governance:
Die alten Container: die Staaten
Die neuen Spiegel-Manager:
Die EU- Diplomaten

Dann retrospektive Ost-Offensive:
Romantische
Nicknames und Fakeaccounts
der gesprächige Wille sich selbst zu überwinden und in Bürgertagswahlen
es dem verstopften System heimzuzahlen

Und doch: Es begann als Saddam der Staatsfeind war, um sodann den
Laden-Hütern zu zeigen wer der wahre Inhaber des Ladens war

2001:
Nach dem die Angst vor dem
Giftgas uns in die Datenwolken trieb
Der Feind im Osten näher rückte
weil er sich vor dem staatlich
verordneten Sterben drückte

2011:
Nach dem das Wachstum konkurrenzlos alles um sich
gruppierte, wurde es uns zu eng
die stolzen zu kurz gekommnen Krieger
aus nah Ost machten in den EU-Innenstädten peng

Es warn die Zeiten der Nationen
Dafür oder dagegen
Alle Wiesen waren abgegrast
Jetzt musste man den Wachstumssamen
In uns legen

Es begann als die Kleinen
Sich in ihre Welten zurückzogen
Die hatten die Großen
geliefert von Oben

Du bist Deutschland gegen
Du bist grundsätzlich dagegen
Identiätspolitik in Vorurteilsgehegen

Alternative für Deutschland
Sarazine gegen Sarazenen
Wieder alles sagen dürfen
Nur bloß nicht mit den Andern reden

Niemandsland:
Du bist was do likest
Und wer nicht geliked wird
Hat nichts gesagt,
denn Niemand hat sich darauf bezogen ungelogen

2019:
Niemandsherrschaft geht viral:
Ein auf sich selbst Zurückgeworfen-Werden
Beschäftigung mit dem Sterben
Objekt unter Objekten
Einander beschützen-
einander gefährden
Ein neu sich spiegeln hinter den gebrochenen Ego-Siegeln

2020 Menschheitszeit:
Zoom-Boom als Hochzeitskleid
Es war als ob die Gutenberg-Galaxis
Aus den Wolken neu in die Augen
gefallen wäre, es ging nicht mehr um Stolz, es ging nicht mehr um
Ehre

Dunkler Grund:
Wir surften nicht mehr überwiegend auf den Wellen die uns übermächtig abtreiben von diesem viel zu hellen, viel zu dunklen da drunten
Wir fühlten uns wieder sicherer
Und erdsam aktiv als wir zoomten

Wir gingen manchmal auf Demos
Oft warn wir nur gemeinsam unten
Manchmal zu verschieden
Auf der heilsamen Suche nach dem
Stehenden Hellen, nach dem trennscharfen Bunten

Und für Sekunden
Vertrauensvoll verbunden
Brannte Ich, entbranntes Du
Durch ein unsichtbares Band
Auf der Suche nach dem neuen Land
In Freiheit verbunden
An allen Lunten

Begegnung:
Wir kramten in dem neuerlangten Schatz trafen uns auf den Straßen
und sprachen

Beziehung:
Trafen uns im Netz
Und ham uns maßlos überschätz
doch ham wir uns vernetzt

Im Andern kamen wir, wie siehst es du?
Uns selber näher,
wie aus der Zukunft
Auf uns zoo.

Resonanz:
Zuversicht gab uns das Rufen das ins uns erhört auf einmal in der Welt aufhallte

Das nicht das Alte und das Neu-Erwünschte die Wünschelrute waren
Konnte uns der dritte Weg
Der Bewegung in Begegnung gehaltvoll offenbaren

Selbstgerecht und gerechter:
Von Spiegel online bis zum Spiegel- fechter wurde das Wissen im
Tun soviel echter

Wachstum:
Der Same war in uns gesetzt
Und blieb das treibende Pflänzchen
Vom Wünsche-Wesen unverletzt
So war der Wert bei uns
Selbst wenn er nicht reüssierte
Auf den Marktplätzen der Unvernunft

Es endete noch lange nicht als die Neu-Samenbank
Mangels Innovationen
aus Familie, Firmen und Synagogen
Nach oben gezogen wurde
Von Spiegel-Online und Volks-
Pädagogen

Corona:Die Krise hatte uns entzweit
und unsere Reflektiertheit angehoben
Klima: die Katastrophe die die Menschheit eint:? Ho anthropos
zu Altgriechisch: Blick nach oben

Warum verfängt man sich im Netz
Wird ungerecht ohn Rechenschaft?
Krishna spricht:

Birken stehen für Feuer

4″Das ist die Gier, das ist die Wut,
Erwachsen in der “Leidenschaft”
Sie ist der schlimmste Bösewicht,
Ein Feind der alle Leiden schafft”
(Bhagavadgita, 3.Gesang, Vers 37)