Berliner Weiße

Es geht ums Ganze

“Alle großen Dinge müssen erst furchtbare, monströse Masken tragen
um sich ins Herz der Menschheit einzugraben” (Nietzsche)

Hörempfehlung:

Bob Dylan:I made up my mind to give my self to you

Weißt du noch im Herbst letzten Jahres
In Wien da wollten sie mit Masken
Für Grundrechte zum Steffl ziehn

Weißt du noch letzten Sommer
Im Tiergarten Berlin
Da pflücken ein paar Versprengte
Cornell-Kirschen drin

Weißt du noch wir ham Gaza Strip
Auf unsre Masken geschrieben
Du lerntest mich aloha
Ich dich nafeth… wir liebten

Du hast Nai gesagt!
Nai Du!
Egal der Berghain
War zu

Mir haben Mist gebaut
Von dem wir denken konnten
Das da was drauf wächst
Ham draußen geschlafen
Statt mit der Ex

Wir waren da mit alten Männern
Rockern, Volksmusikern, Pennern
Draußen für einen Atem
An der Berliner Luft
Raus aus der Isolation der Gruft

Wir waren nicht mehr viele
Denn wir waren weitgereist
Und zu spät doch es war ein
Kosmos und jeder ein Planet

Und wir wagten es zu wagen
Unsere Paraden mit Lautsprecherwagen
auf ein vertiefendes Lager hin
An den blauen Horizont zu vertagen

Berlin hat einen Großen Tiergarten
Und Wir redeten und lachten
Und zürnten da irgendwo
Irgendwo zwischen BIOS und ZOO

Und am Abend dann gingen wir
Romantischer als es romantisch sein
Kann den Schiffen winkend den Landwehr-Kanal entlang

Viele dachten Rot, viele dachten Rosa
Komödiantinnen, Spieler und Wochendposer, die Leinen waren los
Der Himmel war rot, die Wolken groß

Es gab ein Wir und viele Ich und Du’s
Und daraus entwickelten sich
Bye the way so manche
Begegnungs-To-Do’s

Wir spielten Theater
Vor dem Theater des Westens
Und liebten das Untergehn
Im spielfreudigen Rauch
Des Vergessens

Wir suchten die schwarzen Wolken der Massen da begann mein holdes Auge
Eine hohe Cirrus zu erfassen
Nichts mehr zu erreichen
Nichts mehr zu hassen

Berliner Weiße
Sie war so weiß und Ungeheuer oben
Hat mir das Herz gerichtet, das
Rückgrat hochgebogen

Copyright Farounfirewater (created 27082008 )

Titelbild: Buchcover Alexander Wiechec, Es geht ums Ganze

Alarmstufe Gelb

Die Schnecken fraßen die Sonnenblumen
Die Mücken schwärmen wie Heuschrecken

Alarm, Alarm, Alarm
Es war Nachts kalt und jetzt wird es wieder warm

In den Nachrichten Bilder von Bränden
Und Schwemmen ans Haus gefesselt
Der Menschheitshass grassiert
Nachteil: Kein Land zum Wegrennen

O Schreck, O Schreck
Endlich gut Wetter
Doch alles ist ausgebucht und
wir sind arm
O Schreck wir kommen hier nicht weg

Ich würde radeln oder trampen
Sie träumt von Geld
Bei ner Doku über das Campen

Es wird uns bald zu heiß
Weil ohne Güsse warm
Nur neue Nachrichten und
Und neue Sirenen
Und Urlaubsbilder von
Diesen und jenen

Keiner will noch Freiheit nur die Jungen lärmen, posen und pöbeln
Meine Seele ist niedergeschlagen
Auf der Straße ein Konvoi
Von wohnmobilen Wagen
Und ich steh mit dem Vorschlaghammer
vor den alten Möbeln
Meine Freundin übernimmt
Jetzt das Pöbeln

Neue Clubs höhere Zäune
Neue Migranten
Neue Schlagbäume
Und bei uns unerfüllte
Wanderträume

Alle wollen Sicherheit,
Viele nicht verstehen,
Das es anderen nicht
Gut geht nur weil
Sie auf Nummer sicher gehen