9 Kriegsherren-Kriegs- frauen 11

Allahu maa es sabirin

(Koran, Sure 2, Die Kuh, Vers 153)

Wohl denen, die ohne Tadel leben, die im Gesetz des Herrn wandeln! (Bibel, Psalm 119)

Allah hu akhbar: Gott ist größer
Am 09.09.01 töteten die Taliban
Achmeth Schah Massoud
Der Nordallianz Anführer und Gesicht
Der erste Schlag in Allahs vermeintlichem Gericht

Afghanistan
Die Herrschaft hatten im
Bürgerkrieg der Kulturen
Nie die Hazara, nie die Paschtunen,
Doch was einte waren die
Feinde und ihre Kulturen
Ihre Stolz und Ordnung
verletzenden Spuren

Die moderne Verfassung
Durch den König 1964
Strahlte nie bis aufs Land
Der Malik stürzte durch
Mohammed Daud’s Hand

Nicht der Ami nicht der Russe
Der Stammeskrieg regierte das Land

Doch wer erhob die Steuern im Land?

Kultur des Krieges Kriegskulturen
Was einte das waren Familien
Stämme, der ewige Krieg
Und vor den Schlachten
Das Rezitieren der heiligen Suren


Islamischer Kampf der Kriegsherren
Gegen die gottlosen Russen
für die Ahnen der Afghanen
Und ihren Alphabethisierungs-
feldzug für die Feuer von Ghanahan

Als als 100000 Wehrpflichtige aus Usbekistan,Turkmenistan, Tatschikistan kamn’ um
Gegen den Klassenfeind in Afghanistan vorzugehen
Hat man oft für einen Koran
Das AK 47 den Besitzer wechseln sehen

Was stand sinngemäß im BND-Bericht
Die Taliban nach Kabul;
vor dem 11.09
Kommen die nicht

Geschichte wiederholt sich nicht
Doch reimt sie sich
Nicht viele haben mitzuschreiben
Den Glauben den Mut
Sie stehn im Licht des Krieges
Sind mudschahid
ergeben an Gott
Jenseits von Leben und Tod

Ob Breschnew oder Bush
Beide riefen Krieg
Und die  Modernen machten kusch

Entwicklungspraxis:
89 wurde das sowjetische Kabulistan
Auch von Frauen mit der Waffe
Verteidigt die Mudschahedin
aber siegten und waren wohl
Nachhaltig beleidigt

Dann kamen die Taliban
In pakistanischen Auffanglagern gezüchtet und haben
Den Bürgerkrieg mit Koran,
Cash und Kalasch bis 96
Islamkalifatisch  gezüchtigt

Schlimmste Bilder lieferten
Die gelehrigen Studenten
Davon was man von Ihnen
Zu erwarten hat als einer Ihrer Kontrahenten

Geschichte war schon immer:
Ein Kampf der Kulturen
Doch jetzt entgleiste der moderne Zug
Auf arabisch-islamischen Spuren

2001 der Zwillingsturm fällt
Weltmacht
Verletzlich im Innern der neuen Welt
Weil ihre Flugzeugtechnik
Geführt von Gotteskriegern
Aufs Pentagon und das
Welthandelshochhaus hält

Bündnisfall
Angriff auf die freie Welt
Unser deutscher Weltenlenker
Bekundet bald:
uneingeschränkten Rückhalt

Was sind die Werte des Westens
Aus islamischer Sicht:
Frauen zu Militärs und Verwaltern
Ausbilden und dann noch
Größere Maschinerien schicken
Um den entwürdigten Paschas
Im stolzen Widerstand
Heldenhaft die Gewehrläufe
Abzuknicken

Seit Alexander dem Großen
Ist es imperialen Besatzern
Doch schriftlich bekannt

Verlieren die Westler
Verlieren sie Augenlicht oder
Hand und werden wieder
Umerzogen mit dem Koran in der Hand

Von Friedensnobelpreisträger Obama
Bis zum alten Hasen Biden
Das Bodenpersonal musste
An ihrem kühnen Entscheiden leiden

Männer links, Männer rechts
Gottesmänner, Teufelweiber
Ghannahanerleider

Merkel 12,5 Milliarden Euro Für’n Krieg
Biden gefolgt nichts entgegengesetzt
Durch Krieg schafft man Widerstand
Modernisiert Religion
Das Fundament, die Basis

Was der Westen seit Luther
Und Buchdruck schafft
Explosionen und Systeme
Integraler Information
Konnten die Koranschulen schon

Was ihnen unvorstellbar war
Ortshelfer in neoliberaler Lebensgefahr
Keine Nachsorgepflicht
für ehemalige Angestellte
Auf eigene Rechnung
Auf eigene Gefahr

Westliche Werte
Geld
Freiheit
Leben
Unabhängiges Ich

Wenn ham sie zurückgelassen?
Dich

La illah ha illalah
Es gibt nur einen Gott
Mohammadun rasul allah
Und Mohammed ist sein Prophet
Was zu beweisen war: geht!

Flieht
Käsmann:Nichts ist gut in Afghanistan
US Saigon 75
End of the sixties
Left behind are just drones
From the bees

Twain:
Geschichte wiederholt sich nicht
Doch manchmal reimt sie sich
70er Islamischer Kampf der Kriegsherren
Gegen den gottlosen Russen

80er Pakistan Peschawar
Sanctuary of resistence
Hisb e islami gulbuddin Hekmatyar
Der ein Sohn des englischen Schlagstocks war

Ehrenkodex der Paschtunen
Paschtunwali
Solidarität mit Stammesbrüdern jenseits der Grenze ist sittliche Pflicht

Man sagt die muslimischen Wehrdienstpflichtigen
Aus Usbekistan, Tatschikistan, und Turkmenistan tauschten oft ihre Kalaschnikov gegen den heiligen Koran

Die Umma verteidigen
Dann Krieg der Kriegsherren +
Geistliche gründen die Taliban
Um zu einen das blutende Afghanistan
Und Pakistan’s ISI hat auch mitgetan

Mullah Omar und Baradar
1996 Die Taliban Siegen und regieren
Ein Kalifat, leicht zu verwechseln, doch keineswegs zu verwechseln mit
Der islamischen Republik
Dem islamischen Staat
Bin Laden will das Netzwerk
Und bekommt
2001 den internationalen Krieg

Die Sowjets flohen nach 9 Jahren
Die USA und die NATO
wurden nach 20 ausgeflogen
Kommt des Westens
Freiheit heut von oben?

2021:
Städte warn von Ghani besetzt
Land gehörte des Kriegsfürsten
International bezahlt
70% des Landes im Taliban-Netz
Augustus der Große vor dem
September wurde Kugel für Kugel
Koran für Gewehr das Land
Von den gelehrigen Schülern besetzt

Internationale Bürgerkriegsdiplomatie:

Taliban sollen Frauen akzeptieren, keine Internationalen Terroristen beherbergen, können sie regieren
Wern sie wie alle andern gut bezahlt
Fürs Steuern, hegen, hetzen, sterben

Was der Westen seit Luther
Und Buchdruck schafft
Explosionen und Systeme
Integraler Information
Konnten die Koranschulen schon

Was ihnen unvorstellbar war
Ortshelfer in neoliberaler Lebensgefahr
Keine Nachsorgepflicht
für ehemalige Angestellte
Auf eigene Rechnung
Auf eigene Gefahr

Westliche Werte
Geld
Freiheit
Leben
Unabhängiges Ich

Wenn ham sie zurückgelassen?
Dich

La illah ha illalah
Es gibt nur einen Gott
Mohammadun rasul allah
Und Mohammed ist sein Prophet
Was zu beweisen war: geht!

Flieht
Käsmann:Nichts ist gut in Afghanistan
US Saigon 75
End of the sixties
Left behind are just drones
From the bees

Twain:
Geschichte wiederholt sich nicht
Doch manchmal reimt sie sich
70er Islamischer Kampf der Kriegsherren
Gegen den gottlosen Russen

80er Pakistan Peschawar
Sanctuary of resistence
Hisb e islami gulbuddin Hekmatyar
Der ein Sohn des englischen Schlagstocks war

Ehrenkodex der Paschtunen
Paschtunwali
Solidarität mit Stammesbrüdern jenseits der Grenze ist sittliche Pflicht

Man sagt die muslimischen Wehrdienstpflichtigen
Aus Usbekistan, Tatschikistan, und Turkmenistan tauschten oft ihre Kalaschnikov gegen den heiligen Koran

Die Umma verteidigen
Dann Krieg der Kriegsherren +
Geistliche gründen die Taliban
Um zu einen das blutende Afghanistan
Und Pakistan’s ISI hat auch mitgetan

Mullah Omar und Baradar
1996 Die Taliban Siegen und regieren
Ein Kalifat, leicht zu verwechseln, doch keineswegs zu verwechseln mit
Der islamischen Republik
Dem islamischen Staat
Bin Laden will das Netzwerk
Und bekommt
2001 den internationalen Krieg

Die Sowjets flohen nach 9 Jahren
Die USA und die NATO
wurden nach 20 ausgeflogen
Kommt des Westens
Freiheit heut von oben?

2021:
Städte warn von Ghani besetzt
Land gehörte des Kriegsfürsten
International bezahlt
70% des Landes im Taliban-Netz
Augustus der Große vor dem
September wurde Kugel für Kugel
Koran für Gewehr das Land
Von den gelehrigen Schülern besetzt

Internationale Bürgerkriegsdiplomatie:

Taliban sollen Frauen akzeptieren, keine Internationalen Terroristen beherbergen, können sie regieren
Wern sie wie alle andern gut bezahlt
Fürs Steuern, hegen, hetzen, sterben

Was der Westen seit Luther
Und Buchdruck schafft
Explosionen und Systeme
Integraler Information
Konnten die Koranschulen schon

Was ihnen unvorstellbar war
Ortshelfer in neoliberaler Lebensgefahr
Keine Nachsorgepflicht
für ehemalige Angestellte
Auf eigene Rechnung
Auf eigene Gefahr

Westliche Werte
Geld
Freiheit
Leben
Unabhängiges Ich

Wenn ham sie zurückgelassen?
Dich

La illah ha illalah
Es gibt nur einen Gott
Mohammadun rasul allah
Und Mohammed ist sein Prophet
Was zu beweisen war: geht!

Flieht
Käsmann:Nichts ist gut in Afghanistan
US Saigon 75
End of the sixties
Left behind are just drones
From the bees

Twain:
Geschichte wiederholt sich nicht
Doch manchmal reimt sie sich
70er Islamischer Kampf der Kriegsherren
Gegen den gottlosen Russen

80er Pakistan Peschawar
Sanctuary of resistence
Hisb e islami gulbuddin Hekmatyar
Der ein Sohn des englischen Schlagstocks war

Ehrenkodex der Paschtunen
Paschtunwali
Solidarität mit Stammesbrüdern jenseits der Grenze ist sittliche Pflicht

Man sagt die muslimischen Wehrdienstpflichtigen
Aus Usbekistan, Tatschikistan, und Turkmenistan tauschten oft ihre Kalaschnikov gegen den heiligen Koran

Die Umma verteidigen
Dann Krieg der Kriegsherren +
Geistliche gründen die Taliban
Um zu einen das blutende Afghanistan
Und Pakistan’s ISI hat auch mitgetan

Mullah Omar und Baradar
1996 Die Taliban Siegen und regieren
Ein Kalifat, leicht zu verwechseln, doch keineswegs zu verwechseln mit
Der islamischen Republik
Dem islamischen Staat
Bin Laden will das Netzwerk
Und bekommt
2001 den internationalen Krieg

Die Sowjets flohen nach 9 Jahren
Die USA und die NATO
wurden nach 20 ausgeflogen
Kommt des Westens
Freiheit heut von oben?

2021:
Städte warn von Ghani besetzt
Land gehörte des Kriegsfürsten
International bezahlt
70% des Landes im Taliban-Netz
Augustus der Große vor dem
September wurde Kugel für Kugel
Koran für Gewehr das Land
Von den gelehrigen Schülern besetzt

Internationale Bürgerkriegsdiplomatie:

Taliban sollen Frauen akzeptieren, keine Internationalen Terroristen beherbergen, können sie regieren
Wern sie wie alle andern gut bezahlt
Fürs Steuern, hegen, hetzen, sterben

Mullah Ghani Baradar, Oberster Militärstratege und wie Achsund Weggefährte Mullah Omar’s


“Er der einzige Gerechte will
für jedermann das Rechte,
Sei von deinen hundert Namen
dieser hochgelobet amen”


07.09.21
Nach 20 Jahren Krieg besetzt
Omar’s Regierungschef Achund
Erneut seinen Stuhl in Kabul

Menschenfluten nach Europa
Treffen auf des neoliberalismus Erben
Es wird eng. Das macht Westlern Angst und lässt die Andern sterben
Auf allen Seiten sieht man sie
Für Perspektive Heimat werben

Nicht der Ami, nicht der Russe
Der Stammeskrieg regiert das Land
Europa wird jetzt aufgerüstet
Kriegsfrauen haben den Schleier
gelüftet

11/9
Von einem Gott, einem Feind
Einer Technik enthemmt
Flogen Asassiniden in die
Wolkenkratzer in New York
Die man als als Zwillingstürme kennt

Über 3000 Tote
Darauf 20 Jahre Krieg
Lieben nur noch Platz für Sieger
Doch schufen bessere Waffen
Motiviertere Krieger

Abiden heißt ertragen
Den Bürgerkrieg im Außen
Den Trumpismus
Im Innen

“Take up the white man’s burden”
Hört man auf der NATO-SIKO nun
Kriegsfrauen anstimmen

Gott ist mit den Standhaften
Die Taliban die Statthalter wieder
Und nur wenige singen mehr
Omar Khayyams, Hafisens
Trunkne Gartenlieder

“Er der einzige Gerechte will
für jedermann das Rechte,
Sei von deinen hundert Namen
dieser hochgelobet amen”

Copyright farounfirewater

Erklärende Anmerkungen:


Ghanahan ist das Wort im Koran für die Feuer der Hölle, Text in Klammern von Johann Wolfgang von Goethe, West-Östlicher Divan, Sanctuary heißt Heiligtum oder auch Rückzugsort, Allahu maa sabirin heißt Allah ist mit den Standhaften, meine Seele übersetzt gern mit den Geduldigen, sabr heißt arabisch Geduld, “The white man’s burden” hieß die von Rudyard Kipling 1899 verfasste Hymne die die USA aufruft die Staffel der Bürde des Kolonialismus von den europäischen Mächten zu übernehmen

Afghanistan

Oder der Krieg der Minderheiten

Mit der Invasion sowjetischer Wehrpflichtiger aus Usbekistan, Tatschikistan und Turkmenistan im Winter 1979 kam Afghanistan erstmals in den medialen Fokus in Deutschland. Anders als der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses Norbert Röttgen aber nahegelegt hat(Maischberger von 19.08) war der russische Angriff keine reine Einverleibungsaktion zur Vergrößerung des Territoriums der Sowjetunion. Seit 1968 waren in Afghanistan kommunistische Zellen entstanden die die Russen 10 Jahre später von Außen beim Umbruch unterstützen wollten.

Der Widerstand des Paschtunwali?

In den 80er Jahren wuchs der Widerstand seitens der stammesgesellschaftlich organisierten Muslime an.
Die ebenfalls muslimischen Truppen der sowjetischen Invasoren liefen reihenweise über und tauschten Erzählungen nach ihre Kalaschnikov gegen den in Moskau unerschwinglichen heiligen Koran ein.
Es war die Zeit in der Bin Laden, Mullah Omar, Mullah Baradar und Gulbuddin Hekmatyar und Abdullah Abdullah als Mudschhahedin, also Islamische Gotteskrieger bekannt wurden.

Pakistan madrassa

Der Attentäter Bin Laden, der offizielle
Grund für die Amerikanische Afghanistan Intervention ist ja in Pakistan niedergestreckt worden.
Dieser durch das britische Empire entstandene Islamische Staat ist schon durch die Feindschaft zum ungleich größeren und stärkeren Indien überdurchschnittlich hochgerüstet. Zu Beginn der islamischen Kampagne gegen die Kommunisten unterstütze der pakistanische Geheimdienst ISI
Die Hisb e islami von Gulbuddin Hekmartya. Als es dem, wegen opferreichen
Raketenangriffen auf die Hauptstadt,
als Schlächter von Kabul getauften, trotz brutalster Gewalt und großer Unterstützung auch durch die USA
nicht gelang das Land unter seine Herrschaft zu bringen, setzten die
Pakistani auf die Taliban. Diese gelehrigen Schüler des Wahabismus wurden meist in pakistanischen privaten Schulen ausgebildet und galten deshalb als treuer als die höchst eigenständigen Kriegsherren, die zwar der Islam verbindet aber oft Stammesherkunft, Konfession und materielle Interessen trennen.

Armut und Bevölkerungswachstum

Laut Wikipedia hatte Afghanistan 1950 noch 7,7 Millionen Einwohner heute habe es 33,7 Millionen. Das heißt in den letzten 70 Jahren ist die Bevölkerung um den Faktor Vier gewachsen. Andererseits ist die schiitiche Minderheit der Hazara, dem turko-mongolischen Volk, dem auch der Eroberer Dschengis Khan entstammte seit dem 19. Jahrhundert geschrumpft. Auch heute werden sie am häufigsten Zielscheibe von Anschlägen sunnitischer Seite von Taliban bis IS. Das Volk ist verarmt, die Armutsrate liegt nach manchen Berechnungen bei 90%. Hunderttausende haben in den letzten Jahren das Land verlassen. Es gibt laut Medico international
2,7 Millionen Afghanische Flüchtlinge.
Neben dem Krieg, der auch 2,6 Millionen Menschen im Landesinneren in die Flucht getrieben hat, ist die Perspektivlosigkeit der Hauptfluchtgrund.


Ein Schweizer Modell?

Das Gebiet das ja heutzutage im Westen als Symbol des Religionskrieges gilt, hatte vor der Gründung des Nationalstaates Afghanistan kaum ethnisch-religiöse Konflikte. Erst als mit Hilfe der Briten die Paschtunen 1801, als mit heute 40% des Bevölkerungsanteiles, größte Gruppe das Land nach sich- Afghanistan heißt Land der Paschtunen benannten. Erinnerten sich auch Tatschiken, Abkömmlinge der arabischen Eroberer, Hazara, Usbeken und Turkmenen an die Erzählungen von Chorusan dem Land, welches alle Stämme in einer starken aber die Wurzeln anerkennenden persischen Föderation vereinigte.
Weder Briten, noch Sowjets und auch die internationalen Vertreter der politischen Gier-Dynamik, die USA haben es nicht geschafft Religion und Kultur des wehrhaften Bergstaates zu
dirigieren.

Logik des Eigeninteresses

Nicht mit Ideologie, nicht mit Waffen, nicht einmal mit Anreiz auf finanziellen Gewinn. Nun kommen
Inder, das erste Mogul Reich wurde von Babur aus Chorusan schon im 16. Jahrhundert erkämpft. Die Chinesen, auch hierzu gibt es eine Grenze und die Türken, die durch Islam und turko-mongolische Abstammung verbunden sind. Es bleibt zu hoffen die institutionelle Neuvermessung
des Landes berücksichtigt, dass der alte Imperialismus sich überdehnt hat,
und eigentlich auch die Folgen zu tragen hätte. Es wäre die Aufgabe des
Ungehorsams der Zivilgesellschaft in Amerika und Europa, die Eigenlogik der parlamentarischen Demokratien zur Abschottungspolitik zu skandalisieren.

Die Schwachen tragen die Last

Gerade vor den Wahlen in Deutschland.
Die Europäer sind in der bedingungslosen Solidarität zur amerikanischen Politik und ihren Umfragewerten migrationspolitisch gefangen. Die Taliban wollen Sieg und internationale Anerkennung. Den anderen der Regierung Ghani, und den lokalen Gebietsfürsten geht es ums reine Überleben. Ein Krieg aller gegen Alle droht nach dem scheinbaren Wegfall des gewaltsamen Hegemons. Die Schwachen und Friedfertigen, dass ist das tragischste werden zwischen Kabul, Masrar I Sharif und Kandahar darunter zu leiden haben. Und auch bei uns sind seit 2016 viele Arme schon so frustriert, daß sie die Migranten als Konkurrenten um das immer knapper werdende Überlebensgeld ansehen.Anis Amri war uns näher: Seit 2016 sind laut Medico 1035 nach Afghanistan geflogen, Flüge in Elend oder Schlimmeres.
WIR MÜSSEN UNSER LEBEN ÄNDERN.

Worterklärung: Der Paschtunwali ist der traditionelle Ehrencodex der Paschtunen. Seine erste Regel ist es anderen Paschtunen auch jenseits der eigenen territoriale Grenzen zu Hilfe zu kommen