Unschuldsvermutung

Aktuell: Markus Hainz, der Ulmer Rechtsanwalt und Freiheitskämpfer mit Vertrauensvorschuss weist heute über Telegram darauf hin, dass morgen die erste Sitzung des Bundesverfassungsgerichts im 2G Modus abgehalten werde. Dieses 2G bedeutet seiner Meinung nach die Umkehrung der Beweispflicht vom Ankläger(Unschuldsvermutung) auf den Angeklagten. Dies sei ein Anlass für die rund 165000 Anwälte und Richter in Deutschland um aus ihrer Stille zu treten. Die Idee des Ulmers, der dort auch die Querdenken-Demos mitorganisierte: als Protest vor jedem Gericht weiße Rosen, niederzulegen und ein Foto davon öffentlich zu machen.

Markus Hainz, Sommer 2020,im Clinch mit einem frechen Frager(dem Autor) vom hohen Ross seiner Demobühne gestiegen

Rechtsbruch 2: Am 15.12 wurden der Partei Alternative für Deutschland 3 Vorsitze in Bundestagsausschüssen, welche Ihnen zugestanden hätten verwährt.

Was ich bezweckte, war die Weckung der studentischen Kreise, nicht durch eine Organisation, sondern durch das schlichte Wort, nicht zu einem Akt der Gewalt, sondern zur sittlichen Einsicht in bestehende schwere Schäden des politischen Lebens. RÜCKKEHR ZU KLAREN, SITTLICHEN GRUNDSÄTZEN, ZUM RECHTSSTAAT, ZU GEGENSEITIGEM VERTRAUEN VON MENSCH ZU MENSCH, DAS IST NICHT ILLEGITIM, SONDERN UMGEKEHRT DIE WIEDERHERSTELLUNG DER LEGALITÄT.

Es gibt für äußere Legalität eine Grenze, wo sie unwahrhaftig und unsittlich wird. Dann nämlich, wenn sie zum Deckmantel einer Feigheit wird, die sich nicht getraut, gegen offenkundige Rechtsverletzungen aufzutreten.

Ich habe gehandelt, wie ich aus einer inneren Stimme heraus handeln mußte. Ich nehme die Folgen auf mich nach dem schönen Wort Johann Gottlieb Fichtes:

Und handeln sollst du so, als hinge
Von dir und deinen Tun allein
Das Schicksal ab der deutsche Dinge,
Und die Verantwortung wär' dein

(Auszug aus dem Schlusswort des Angeklagten von Karl Huber, Professor für Philosophie, Mitglied der Weißen Rose, hingerichtet 13.08.43, zit. nach Scholl, Inge(1955):Die Weiße Rose(S. 84-86)

Farounfirewater, 14.12.21 im Gedenken an die Verantwortung die uns die Geschichte auferlegt

Author: farounfirewater

Ich bin der Falke im Sturm der den König sucht. "Ich lebe mein Leben in sich weitenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn, Den letzten, ich weiß nicht ob ich ihn Vollbringe, aber versuchen will ich ihn Ich kreise um Gott um den uralten Turm und ich kreise Jahrtausende lang und ich weiß nicht, bin ich eine Falke, ein Sturm oder ein großer Gesang" (Rilke)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: